Dry Needling

Dry Needling

eine tiefgreifende Methode zur Muskelentspannung

 

Dry Needling – was ist das?

Equine Dry Needling (Methode Schachinger) bedeutet „trocken Nadeln“. 

Dabei werden lange Akupunkturnadeln (ohne Medikamenteneinsatz – daher dry=trocken) in die Muskulatur gestochen, genauer gesagt in die myofaszialen Triggerpunkte. Unter einem Triggerpunkt versteht man den Ursprungspunkt einer Muskelverspannung.

Dry Needling 

Was bewirkt Dry Needling?

Durch das Nadeln können muskuläre Schmerzen und Verspannungen reduziert oder behoben werden. Neben einzelnen Muskeln können auch ganze Muskelgruppen und oberflächliche Faszienstrukturen genadelt und positiv beeinflußt werden.

Das Pferd kann sich wieder schmerfrei(er) und entspannter bewegen. Ein normaler Bewegungsablauf kann somit wieder hergestellt werden. Lahmheiten, Taktunreinheiten, Schiefe und Fehlstellungen können mit dem Dry Needling und einem schonenden Rehatraining behoben werden.

Dry Needling 

Was geschieht nach der Dry Needling Behandlung?

Nach dem Dry Needling befindet sich das Pferd in der Regenerationsphase.  Der Körper braucht etwas Zeit, um sich neu zu sortieren. Am Tag der Behandlung sollte das Pferd auf jeden Fall in Ruhe gelassen werden. Es folgen drei Tage mit leichter Bewegung (Schritt und etwas Trab) ohne Reiter. 

Dann kann behutsam mit dem Aufbautraining begonnen werden. In dieser Zeit zeigt sich, ob eine weitere Behandlung erforderlich ist.

Dry Needling

Referenzen

Aktuelles

  • Hallentraining muß nicht langweilig sein

    Ich zeige Ihnen tolle Übungen, geritten oder vom Boden, die den Alltag abwechslungsreich machen und das Pferd auch noch gymnastizieren.

  • Training am Kappzaum

    Ich helfe Ihnen beim Einstieg ins Training und im Umgang mit dem Kappzaum. Sie können bei mir auch den leichten und pferdegerechten Kappzaum der Firma Equiteam testen.

Gesundheits-Check

Vital-Check